Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA): Ausbildung, Beruf & Einstellungstest

Zum Abshnitt springen

Du interessierst Dich für den Beruf des medizinisch-technischen Assistent, bzw. der medizinisch-technischen Assistentin? Dann solltest Du Dich auf einen herausforderungs- und abwechslungsreichen Berufsalltag gefasst machen. Als MTA, MTLA oder MTRA trägst Du eine Menge Verantwortung, denn Du arbeitest direkt am Patienten und bist für dessen Gesundheit zuständig. Hier gilt es, Höchstleistungen abzurufen und Fehler möglichst zu vermeiden. Im Folgenden erfährst Du mehr über den Beruf des MT(L)A und über die Voraussetzungen, die Du erfüllen musst. Außerdem erhältst Du wichtige Infos zur Ausbildung als MTA und Tipps zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren.

So sieht die Ausbildung zum MTA im Detail aus

Die Arbeit als medizinisch-technische Assistentin oder medizinisch-technischer Assistent setzt eine insgesamt dreijährige Ausbildung voraus. Die Ausbildung zum MTA enthält alle notwendigen theoretischen und praktischen Grundlagen, um Dich für den Beruf der medizin-technischen Assistentin, bzw. des medizin-technischen Assistenten vorzubereiten. Die MTA Ausbildung spielt sich zu einem großen Teil im Labor ab, doch auch der direkte Paitentenkontakt ist Bestandteil. Während der Ausbildung zum MT(L)A musst Du außerdem zwei Praktika absolvieren, um mit den praktischen Anforderungen vertraut zu werden. Hast Du die MTA Ausbildung erfolgreich durchlaufen, kannst Du sowohl in Krankenhäusern, als auch in Forschungseinrichtungen und an Hochschulen arbeiten.

Gehalt während der Ausbildung

Das Gehalt als MTA liegt im ersten Ausbildungsjahr bei rund 990€, im zweiten Ausbildungsjahr bei 1050€ und im dritten Jahr bei über 1100€.

MTA, MTLA & MTRA im Vergleich

Sicher ist Dir bereits aufgefallen, dass es manchmal MTA und manchmal MTLA heißt. Dabei steht ersteres für „medizin-technische Assistenz“ und letzteres für „medizinisch-technischen Laboratoriumsassistez„. Der Beruf ist jedoch identisch. Generell gilt, dass alle medizinischen Assistentinnen und Assistenten Ärzten zuarbeiten und diese unterstützen. Als MTA oder MTLA entnimmst und überprüfst Du beispielsweise Blutproben, analysierst aber auch Abstriche und andere Körperflüssigkeiten.

Anders sieht es mit dem Beruf des MTRA aus. Dies steht für „medizin-technische Radiologeassistenz“ und umfasst ein anderes Aufgabenspektrum. Als MTRA assistierst Du ebenso Medizinern und Ärzten, bist aber in der Radiologie zuständig. Der Fokus liegt hier auf dem Einsatz von Strahlen zur Erkennung und Heilung von Krankheiten. Hier unterstützt Du beispielsweise in der Durchführung des Röntgenvorgangs oder beim MRT.

Voraussetzungen für den Beruf des MTLA

Theoretisch genügt ein Realschulabschluss, um sich für einen Ausbildungspatz als medizinisch-technische Assistenz bewerben zu können. Doch nicht jeder oder jede ist für die Arbeit als medizinisch-technische Assistenz geeignet. In jedem Fall solltest Du ein Interesse für biologische Prozesse und Naturwissenschaften mitbringen und Dich nicht vor Körperflüssigkeiten ekeln. Immerhin kommst Du beispielsweise mit Blut und Urin in Kontakt.

Weitere Voraussetzungen für den Beruf MT(L)A ist eine gute Konzentrationsfähigkeit, genaues und sorgfältiges Arbeiten und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Da Du ständig mit Patienten in Kontakt bist und diese betreust, solltest Du außerdem kommunikativ und freundlich sein. Jeder Beruf in der Medizin bringt ein hohes Maß an Verantwortung mit sich. Daher erfolgt die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber stets sehr penibel. Gute Schulnoten in den für den Beruf relevanten Fächern, sowie Praktika geben natürlich Pluspunkte in der Bewerbung.

Gibt es einen MTLA Einstellungstest?

Konntest Du mit einer aussagekräftigen Bewerbung überzeugen, bedeutet dies meist, dass Du von Deinem angestrebten Arbeitgeber nochmal zu einem speziellen Auswahlverfahren, dem sogenannten MTLA Einstellungstest eingeladen wirst. Dabei handelt es sich um einen Prozess, anhand welchem die Bewerberinnen und Bewerber herausgefiltert werden, die sich am besten für die jeweilige Stelle eignen. Der MTLA Einstellungstest teilt sich meist in einen schriftlichen, sowie einen mündlichen Teil auf.

Die schriftliche Prüfung, welche in den meisten Fällen als Multiple-Choice Test am Computer durchgeführt wird, kann Fragen aus den folgenden Themengebieten enthalten:

  • Fachbezogenes Wissen
  • Allgemeinwissen
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Merkfähigkeit
  • Persönlichkeitstest

Mündliche Prüfung / MTLA Vorstellungsgespräch

Die mündliche Prüfung findet in der Regel als Vorstellungsgespräch statt. Dabei ist es wichtig, herauszustellen, warum man der oder die Richtige für die Stelle als MT(L)A ist. Eine gute Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch kann die Erfolgschancen erheblich steigern. In jedem Fall solltest Du Dir im klaren über Deine persönliche Motivation für den Beruf sein und Dir ein paar gute Antworten auf kritische Fragen zurecht legen. Kenne Deine Stärken und Schwächen und achte auch auf eine selbstbewusste Körpersprache.

Für eine optimale Vorbereitung auf den MTLA Einstellungstest und das Vorstellungsgespräch bieten wir einen praktischen MTLA Online-Testtrainer an. Mit diesem kannst Du Dich bequem per Smartphone, Laptop oder Tablet perfekt auf Dein MTA Auswahlverfahren vorbereiten und mit einem sicheren Gefühl in Deine Prüfungen gehen.

Fazit

Wer sich für Naturwissenschaften und die menschliche Medizin interessiert, in seinem beruflichen Alltag gerne viel Kontakt zu anderen Menschen haben möchte, präzise und verantwortungsbewusst arbeiten kann, sowie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit mitbringt, der sollte eine Ausbildung zum MTA unbedingt in Erwägung ziehen. Während und nach der Ausbildung wartet ein spannender und kurzweiliger Job, der jeden Tag neue Herausforderungen mit sich bringt. Da die Anforderungen im Job hoch sind, erfolgt die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber jedoch penibel. Eine gut ausgearbeitete Bewerbung, sowie umfangreiche Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch und den Einstellungstest steigern Deine Chancen immens. Gerne unterstützen wir Dich dabei mit unseren Online-Testtrainern und Büchern.

1 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]

MTLA einstellungstest Vorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf Deinen MTLA Einstellungstest vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf dein Auswahlverfahren vorzubereiten.